Bronze-Uhren leben

Wer das Leben liebt, liebt Bronze-Uhren: Das Farbenspiel der Patina macht Bronze als Metall für Maurice de Mauriac Uhren so extrem attraktiv. Bronze-Uhren nehmen intensiv am Leben Ihres Trägers teil und bekennen dazu Farbe. Sie changieren zwischen Gold, Braun, Schwarz und Grünblau. Ändert sich das Leben, ändert sich die Farbe. Überall dort, wo die Bronze-Uhr sich besonders am Leben reibt, schimmert sie beständig gold glänzend. Bronze-Uhren leben.

Über 4000 Jahre ist es her, das Bronzen von Menschen gewerblich geschaffen wurden. Damals waren es Zinnbronzen. Zwei Jahre hat es gedauert, bis wir die richtigen Bronze Legierungen für unsere Uhren gefunden hatten. Denn es gibt heute unzählbare Variationen dieser ältesten vom Menschen geschaffenen Metalllegierung. Unsere Bronzen beziehen wir übrigens aus Zürich.

Bronze auf Platz eins
Bronzemedaillen stehen immer für den dritten Platz. Bronze-Uhren haben aber schnell den ersten Platz im Herzen eines Uhrenliebhabers erobert. Wer einmal eine Bronze-Uhr in den Händen wiegen konnte, ist überrascht von der Wärme, die Bronzen ausstrahlen. Beeindruckend ist auch die Archaik dieser Legierungen und ihre farbliche Veränderbarkeit – man schaut gleich nochmal hin, um die Veränderung nicht zu verpassen.

Reich an Stil
Bronzen haben den Menschen in der Bronzezeit erstmalig die Möglichkeit geschaffen, Reichtum sichtbar zu machen und diesen auch transportieren zu können. Bronzen ermöglichten es, sich sozial abzugrenzen. Wer heute eine Bronze-Uhr trägt, zeigt stilistischen Reichtum und setzt sich dadurch ab, das man sehen kann, dass der Träger einer Bronze-Uhr intensiv lebt.