Die Zeit ist eine Frau!

Eine Hommage an die Weiblichkeit

Jemand hat entschieden, dass die Zeit weiblich ist: Die Zeit! Schaut man sich die Uhrenindustrie an, könnte man denken, es hieße „der Zeit“ und sie wäre nicht nur männlich, sondern ein gnadenloser Macho. Die Themen bei Uhren: besonders tief tauchen, extrem schnell fahren, hoch fliegen, off Shore segeln, Kampfflugzeuge und und und… Für jede Männlichkeit gibt es die passende Uhr. Als wären die Themen noch nicht männlich genug, werden Uhren dann noch über das Material mit Testosteron getränkt. Da taucht dann Carbon auf, Kevlar, Titan, Keramik… es ist nur eine Frage der Zeit, bis die ersten Uhrenbänder kommen, die man jeden Tag rasieren muss.

Empört stellten wir das fest und waren im nächsten Moment tief erschrocken. Maurice de Mauriac widmet sich auch mehr der Zeit als „die Zeit“! Daniel Dreifuss hat direkt zum Telefon gegriffen und den Familienrat einberufen: Drei Männer, zwei Frauen. Das ist schon mal keine ganz schlechte Voraussetzung, wenn man die Genderfrage in der Uhrenindustrie und im eigenen Unternehmen diskutieren möchte. Der Schrecken war größer als die Realität. Maurice de Mauriac hat viele Uhren für Frauen. Im Vergleich zu den großen Brands sogar sehr viele. Und dann gibt es noch zahlreiche Männeruhren in Größen, die sie zu auch zu Frauenuhren machen. Der Krisenstab atmet durch, die Sitzpositionen entspannen sich parallel zu den Gesichtszügen. Das entdeckte Problem ist zu lösen. Leicht und schnell. Die Damenuhren müssen einfach besser sichtbar werden und die Geschichten von Frauen, die Maurice de Mauriac Uhren tragen und lieben, müssen erreichbarer werden. Denn es gibt diese. Eine Wissenschaftlerin, die mit einer Maurice de Mauriac in der Arktis war. Eine amerikanische Golferin, die sich und die Bälle wacker mit einer Uhr von uns schlägt. Hunderte Frauen, deren Bilder mit unseren Uhren auf allen sozialen Kanälen glänzen. Selbst bei den Brand Ambassadors findet man Ambassadorinnen.

Wie das in Familienunternehmen so ist, können Entscheidungen faszinierend schnell und konsequent gefunden und umgesetzt werden: Auf unserer Website werden wir das Menü zu Gunsten der Sichtbarkeit unserer Frauenuhren in Kürze verändern und die Geschichten über die Zeit von Frauen mit unseren Uhren sichtbarer werden lassen.

Es wird eine neue Frauenuhr geben. Das Projekt beginnt auch sofort, dauert allerdings länger, weil wir der Langsamkeit der Uhrenindustrie lustvoll fröhnen. Sie ist die Garantie (auch eine Frau) für die Qualität (wieder eine Frau), die wir stets suchen und immer finden.

Man kann die Erleichterung im Raum spüren. Daniels Frau greift zum Akkordeon und plötzlich liegt durchatmende Musik und Leichtigkeit in der Luft. Der Duft der Anspannung weicht und die Ideen für die neue Frauenuhr sprudeln nur so aus allen hervor. Es war ein weibliches Krisengespräch, weil sich alle die Zeit genommen haben, der Zeit etwas entgegen zu setzen.

Wir sind jetzt genauso gespannt wie Sie. Und falls sie nicht gespannt sind, sind wir es für Sie mit.

Kyle Roig who plays college golf for UCLA during the 57th Harder Hall Women's Invitational Golf at Harder Hall Country Club in Sebring, FL.
Unser Maurice in Lausanne: Dr. Daisy Hessenberger