Der König ist tot, es lebe die Königin!

The one and only mud watch
Niemand konnte sich vorstellen, dass der Land Rover Defender, für viele
der König der Autos, irgendwann wirklich nicht mehr gebaut werden würde. Aus Sicherheitsgründen. Mit dem Defender, seinen Ahnen und Urahnen sind doch viel mehr Menschen aus ausweglosen Situationen gerettet worden, als dieses Urvieh eines Autos zu töten im Stande wäre – durch sein Form. Jetzt wird er wirklich nicht mehr gebaut!

Der Defender ist tot!

In einem solchen Moment, in dem Autogeschichte, Designgeschichte und
eine Philosophie unterzugehen drohen, haben wir entschieden, dass wir seinen Geist lebendig halten wollen. Nein, wir bauen keinen Defender. Wir bauen eine Uhr, die ihm zur Ehre gereicht. the one and only mud watch.

The one and only mud watch lebt!
Der Land Rover Defender ist die pure Anwesenheit von Mechanik, Größe, Kraft und der Aura, dass mit ihm alles möglich ist. Kann man das mit einer Uhr nachempfinden? Mann kann. Materialien, die archaische Kraft ausstrahlen, haben wir mit der Mechanik eines Werkes verbunden, dass richtig hart arbeiten kann. Fühlbar, hörbar, sichtbar. Die Designsprache ist kraftvoll. Wie der Defender, kann the one and only mud watch auch im Dreck, im Stadtdschungel und in der Oper glänzen.

Es kann nur wenige geben!
Die extrem kleine und beständige Modellpalette der Land Rover Defender
war die Basis für die unendliche Vielfalt, mit der man dieses Auto zu seinem ganz speziellen Auto machen konnte. Das ist auch die Philosophie unserer the one and only mud watch. Drei Modelle können in vielen Details für Stadt, Land, Fluss und die größtmögliche Nähe zu einem eigenen Defender individualisiert werden.

the one and only mud strap
Geländewagen werden gerne mit zusätzlicher Ausrüstung für das Gelände optimiert. The one and only mud watch kann man auch für noch härtere Einsätze modifizieren. Mit dem Dogma strap, einem Lederuhrenband das die Uhr komplett umschließt. Wo viele harte Uhren aufhören, fängt the one and only mud watch erst richtig an, hart zu sein – mit dem Dogma strap von Maurice de Mauriac.